Qualifikation zum Trainer

Für Kinder, Jugendliche und deren Eltern im Rahmen einer Neurodermitis-Akademie
(erstellt von der Arbeitsgruppe "Trainerausbildung" der Neurodermitis-AG)

Inhaltsübersicht:

Die nächsten Neurodermitis-Trainer-Ausbildungen

Neurodermitis-Trainer-Seminar für Erwachsenen-Schulung in Gießen
(Trainerseminar an 2 Wochenenden = 40 Stunden für den Neurodermitis-Erwachsenen-Trainer)

Termine:
bitte erfragen!

Teilnahmegebühr für beide Wochenenden:  
690,-€

Anmeldung:
Telefon: 0641/9945651
Fax: 0641/9945659   oder
e-mail: nd.schulung@psycho.med.uni-giessen.de

Ausführliche Informationen erhalten Sie beim Zentrum Gießen.


Neurodermitis-Trainer-Seminar für Eltern/Kinder/Jungendliche-Schulung in Bad Soden
Anmeldungen bitte an
Frau Dr. Fell
Neurodermitis-Akademie Hessen-Thüringen
Dermatologisches Zentrum für Rehabilitation und Prävention Bad Soden GmbH
Parkstrasse 6
65812 Bad Soden
Tel.: 06196 – 768510
Fax: 06196 – 7685125

Email:
info@dermatologisches-zentrum.de

Teilnahmegebühr:
700,- EUR für beide Wochenenden und Material

Ausführliche Informationen und weitere Termine erhalten Sie beim Zentrum Bad Soden.


Weitere Ausbildungskurse für den Neurodermitis-Trainer
Weitere Ausbildungskurse können bei der Kontaktstelle der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitis-Schulung (AGNES) in Berlin erfragt werden:

Bea Falk, Sekretariat Prof. Wahn
Abt. f. Päd. Pneumologie/Sekr. Prof. Wahn
Charite Campus Virchow-Klinikum
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: 030/450-566447
Fax.: 030/450-566943

Email:
Marion.Trentmann@charite.de

 

Qualifikation zum Neurodermitis-Trainer

Die Qualifikation zum Neurodermitis-Trainer basiert auf einer multidimensionalen, verhaltensmedizinisch-familienorientierten Ausbildung, die es medizinischem, psychologischem und pädagogischem Fachpersonal ermöglicht, den vielfältigen Anforderungen der Neurodermitisbehandlung von Kindern gerecht zu werden. Die Ausbildung umfasst auch das Erlernen von Gesprächs-und Schulungstechniken für die Elternbetreuung. Der Inhalt der Schulung von erwachsenen Neurodermitikern unterliegt anderen Regelungen und ist in diesem Curriculum nicht enthalten.

Eine Befreiungsmöglichkeit von einzelnen Kursteilen für bestimmte Berufsgruppen besteht nicht.

Neben der Vermittlung und dem Üben sollen sich eine wertschätzende Grundhaltung sowie die Aspekte kommunikativer Kompetenz, Gruppendynamik, Interdisziplinarität und eine entsprechende didaktisch-methodische Vermittlung im Sinne von sozialem Modellernen als Gesamtatmosphäre durch den gesamten Trainerkurs ziehen.

Anerkennung von Neurodermitis-Schulungs-Einrichtungen

  • Eine Neurodermitis-Schulungs-Einrichtung besteht aus einem Schulungsteam. Dieses Neurodermitis-Schulungsteam muss aus einem Dermatologen oder Pädiater, einem Psychologen oder Pädagogen mit fundierten Kenntnissen in der Kinder-Verhaltenstherapie und einer Diätassistentin oder Ökotrophologin bestehen. Dabei müssen mindestens der Arzt und der Psychologe das Neurodermitis-Trainer-Zertifikat nachweisen.
  • Bei Antragstellung auf Anerkennung als Schulungseinrichtung braucht nur einer der beiden Berufsgruppen das Trainerzertifikat nachzuweisen. Der jeweils andere muss es innerhalb von 2 Jahren erwerben.
  • Ein Nachweis über jährlich mindestens 10 geschulte Patienten muss erbracht werden.
  • Die Struktur der Einrichtung muss die Umsetzung der Schulung möglich machen
    (siehe Checkliste)
  • Ein Schulungsmanual muss vorliegen.
  • Eine Qualitätssicherung muss gewährleistet werden.
  • Die Zertifizierung als Neurodermitis-Schulungs-Einrichtung wird für 3 Jahre vergeben.
  • Nach 3 Jahren muss mit dem Wiederholungsantrag auf Zertifizierung eine Qualitätssicherung nachgewiesen werden.

Zulassung zur Trainerausbildung

Grundsätzlich dürfen nur Berufsgruppen zur Trainerausbildung zugelassen werden, die eine patientenbezogene Berufsausbildung haben. Ohne diese berufliche Qualifikation ist der Erwerb des Trainerzertifikats ausnahmslos nicht möglich.

Zur Trainerausbildung zugelassen werden:

  • Dermatologen und Pädiater oder Ärzte, die sich in der Facharztweiterbildung für Dermatologie oder Pädiatrie befinden. Zusätzlich muss eine mindestens 2-jährige Erfahrung im Umgang mit chronisch neurodermitis-und allergiekranken Kindern/Jugendlichen und/oder Erwachsenen vorliegen.
  • Arzthelferinnen aus Praxen von Dermatologen und Pädiatern
  • Diätassistentin/Ökotrophologin
  • Diplom-Psychologen
  • Erzieher mit Fachschulausbildung
  • Krankenschwestern/Kinderkrankenschwestern
  • Pädagogen
  • Sozialpädagogen

Für die anderen aufgeführten Berufsgruppen wird eine mindestens 1-jährige Berufserfahrung im Umgang mit chronisch Neurodermitiskranken vorausgesetzt.

Checkliste zur Anerkennung als Neurodermitis-Trainer

  • Teilnahmebescheinigung über Trainer-Ausbildung
  • Hospitation einer Schulung (6 Doppelstunden)
  • Selbständige Leitung 1 Schulungseinheit unter Supervision eines Neurodermitis-Dozenten mit anschließender Supervision (1 Stunde)
  • Eine der folgenenden Möglichkeiten:
    • Selbständige Leitung von 2 weiteren Schulungseinheiten unter Supervision eines Neurodermitis-Dozenten mit anschließender Supervision (jeweils 1 Stunde).
    • 2 Supervisionen durch einen Neurodermitis-Dozenten von 2 selbständig durchgeführten Schulungseinheiten in einer anerkannten Schulungseinrichtung.
  • Nachweis der Berufsbefähigung
    (siehe Anlage I)

Checkliste zur Anerkennung als Schulungseinrichtung

(siehe auch Anlage II)

Gebühren:
Supervision, je Sitzung 60,-- €
Antrag zum Neurodermitis-Trainer ca. 40,-- €
Antrag auf Anerkennung als ND-Schulungseinrichtung ca. 110,-- €

Anlage I: Checkliste zur Anerkennung als Neurodermitis-Trainer

 

 

 

wird von Lehrkommission ausgefüllt

Für Ärzte:

   

1. Approbationsurkunde

c

c

2. Facharztzeugnis Dermatologie oder Pädiatrie

c

c

3. Alternativ zu 2.: Nachweis über laufende Ausbildung zum Pädiater oder Dermatologen

c

c

4. Nachweis über 2-jährige Erfahrung im Umgang mit neurodermitiskranken Kindern und Jugendlichen

c

c

     
     

Für Arzthelferinnen:

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

2. Nachweis über die Tätigkeit bei einem Pädiater oder Dermatologen

c

c

     
     

Für Diätassistentinnen/Ökotrophologen:

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

     
     

Für Diplom-Psychologen:

   

1. Diplom

c

c

     
     

Für Erzieher mit Fachschulausbildung:

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

     
     

Für Krankenschwestern/Kinderkrankenschwestern:

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

     
     

Für Pädagogen:

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

     
     

Für Sozialpädagogen

   

1. Berufsabschlusszeugnis

c

c

Die Vollständigkeit der Unterlagen wird hiermit bestätigt und der Antrag zur Zertifizierung als Neurodermitis-Trainer für die Schulung von Kindern/Jugendlichen und deren Eltern wird gestellt:

___________________________________________

Unterschrift Neurodermitis-Trainer

Unterlagen vollständig und geprüft:

___________________________________________

1. Prüfer der Lehrkommission

Unterlagen bestätigt:

___________________________________________

2. Prüfer der Lehrkommission

 

 

___________________________________________

3. Prüfer der Lehrkommission

Zertifikat ausgestellt und zur Unterschrift an den Vorstand weitergeleitet am:___________________

Zertifikat an Antragsteller weitergeleitet durch den Vorstand am: ___________________

Anlage II: Checkliste zur Anerkennung als Neurodermitis-Schulungs-Einrichtung

   

wird von Lehrkommission ausgefüllt

1. Nachweis der Interdisziplinarität

   

Arzt:

   

a. Approbationsurkunde

c

c

b. Facharztzeugnis Dermatologie oder Pädiatrie

c

c

c. Alternativ zu b.: Nachweis über laufende Ausbildung zum Pädiater oder Dermatologen mit mindestens 2-jährige Erfahrung im Umgang mit chronisch neurodermitis- und allergiekranken Kindern/Jugendlichen oder Erwachsenen

 

c

 

c

     
     

Psychologe/Pädagoge:

   

a. Diplom

c

c

b. Nachweis über mindestens 1-jährige Erfahrung im Umgang mit chronisch Haut- und Allergiekranken

c

c

     
     

Diätassistentin/Ökotrophologin:

   

a. Berufsabschlusszeugnis

c

c

b. Nachweis über mindestens 1-jährige Erfahrung in der Betreuung chronisch neurodermitis- und allergiekranker Patienten

c

c

     
     

2. Nachweis eines schriftlich fixierten, strukturierten Schulungsprogramms für ND-kranke Kinder/Jugendliche und/oder deren Eltern, entsprechend den Richtlinien der AG Neurodermitis-Schulung

 

c

 

c

     

3. Nachweis einer adäquaten Raumausstattung:

mindestens 1 großer Seminarraum (40 qm), der auch zur Durchführung von Entspannungstrainings geeignet ist.

 

c

 

c

     

4. Nachweis der Entrichtung der Gebühr (Scheck oder Überweisungsbeleg)

c

c


 

Die Vollständigkeit der Unterlagen wird hiermit bestätigt und der Antrag zur Zertifizierung als Neurodermitis-Schulungs-Einrichtung für die Schulung von Kindern/Jugendlichen und deren Eltern wird gestellt:

___________________________________________

Unterschrift Neurodermitis-Schulungs-Einrichtung

 

Unterlagen vollständig und geprüft:

___________________________________________

1. Prüfer der Lehrkommission

 

Unterlagen bestätigt:

___________________________________________

2. Prüfer der Lehrkommission

 

 

___________________________________________

3. Prüfer der Lehrkommission

Zertifikat ausgestellt und zur Unterschrift an den Vorstand weitergeleitet am:___________________

Zertifikat an Antragsteller weitergeleitet durch den Vorstand am: ___________________